plants-3513046.jpg

Why

BIOPHILIA
That's

HappyWhy.gif

Bist du Freak of Nature?

In der Natur unterwegs zu sein lädt dich mit Energie auf, lässt dich runterfahren, bringt dich zurück in die Balance und hebt deine Stimmung ... kurzum: Happy by Nature. Ist das jetzt nur so ein Gefühl – oder ist da was Wahres dran? 

Feeling happy @nature: Warum ist das so? -> Finde es Raus!


 

​[ Warum Draussen-Sein Glücksgefühle beschert ]

Zunächst war da nur dieses Gefühl ... jedes Mal zufrieden, entspannt und auch ein Stückweit frisch geerdet aus dem Wald zurückzukehren. Die Sorgenschleifen waren weg, die Gedankenspiralen hatten sich gelegt und die Energie auf Positiv-Level. Eigentlich hätte diese gefühlte Wirkung an sich schon genügen dürfen, um die positiven Auswirkungen zu belegen, die Natur-Aufenthalte auf uns haben.

Und doch wollte ich es ganz genau wissen ... habe Bücher gewälzt, Studienergebnisse zusammengesucht und Essenzen daraus getaucht. Et voilá: Dadurch hat sich schwarz-auf-weiss gezeigt, dass der positive Effekt of Nature nicht nur ein Gefühl ist, sondern auch wissenschaftlich nachgewiesen werden kann. Die gefühlte Wirkung schlägt sich nämlich tatsächlich in einem erhöhten Wert an Glücksgefühlen nieder, Stresshormone wie Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin werden abgebaut, der Blutdruck sinkt und der Puls wird ruhiger. Da soll mal noch einer behaupten: Natur mache nicht happy.

 

Besser noch: Die fundierte Auseinandersetzung mit den Facts & Figures hat hervorgebracht, dass Natur nicht nur die Laune bessert und unser Stresslevel verringert. Die begünstigenden Nebenwirkungen zeigen sogar fünferlei Positive Impacts auf unser körperliches, mentales wie seelisches Wohlbefinden. Die da wären:


 

Wald als Therapeutikum
Fact N°1: Natur-Auszeiten sind Immunsystem-Booster.

Gesund bleiben, das Immunsystem stärken und geistig wie körperlich fit sein ...  in angespannten und belastenden Situationen ist das wichtiger denn je. Das Draussen-Sein in der Natur – und der Wald im Speziellen – kann einen wichtigen Beitrag für unser körperliches wie seelisches Wohlbefinden leisten und uns dabei helfen, gesund zu sein und zu bleiben.

Wald als Antidepressivum
Fact N°2: Natur-Auszeiten wirken ent-stressend.

Es gibt Zeiten, in denen Stress auf der Tagesordnung steht und «mensch» angesichts der vielen ToDo’s den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Ebenso gibt es Tage, die einem einfach auf’s Gemüt schlagen und Momente, in denen alles trist und trostlos erscheint. Sich zu diesen Zeiten bewusst eine Wald-/Natur-Auszeit zu gönnen, kann (nachweislich) Stresshormone abbauen sowie Ängste und Depressionen mindern.

Natur als Regenerationsraum
Fact N°3: – Natur-Auszeiten wirken mental regenerierend.

Zerstreut, unachtsam und in Gedankenschleifen gefangen ... allzu oft sind wir mit unseren Gedanken nicht im Hier & Jetzt und verlieren uns in Grübeleien oder ToDo-Listen. Dass uns Natur-Auszeiten helfen können, wieder fokussiert und konzentriert zu agieren, achtsam den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen und die eigene mentale Fitness zu steigern, ist wohl den wenigsten bewusst.

Natur als Inspirationsquelle
Fact N°4: Natur-Auszeiten wirken Kreativitäts-steigernd.

Spannende Ideen und innovative Konzepte entstehen meist nicht auf dem Reissbrett – oder kommt dir die zündende Inspiration normalerweise am Schreibtisch sitzend beim Blick auf den Bildschirm? Die Natur hingegen bietet uns ein vielfältiges Spielfeld und befördert un-usual Denken beside the box.

Natur als Kraftressource
Fact N°5: Natur-Auszeiten wirken ent-schleunigend.

Immer mehr, immer weiter, immer schneller ... noch schnell hier ein Termin, noch kurz da ein Zoom-Austausch ... und in der Mittagspause das Lunch Lab Meeting to go. Wir leben ein (durch-)getaktetes Leben, in dem Uhrzeit und Agenda den Rhythmus vorgeben. Das Hamsterrad mal für einen Moment anzuhalten und in der Natur einen Auszeit-Moment zu erleben, lässt uns auftanken und schenkt Kraft und Energie.

Mehr zu diesen fünf Facts gibt's im Biophilia Effekt Logbuch.

[ Natur macht Glücklich ]

Das Streben nach Glück liegt in unserer (menschlichen) Natur. Gleichzeitig macht es auch noch happy, draussen unterwegs zu sein, denn Naturaufenthalte wirken sich positiv und stärkend auf körperlicher, mentaler wie seelischer Ebene aus, wie du soeben erfahren hast.

Gerade das Gefühl, weit weg zu sein von all dem, was unser Leben normalerweise so prägt, entkoppelt von Zeit-Takt und ToDo-Terminen, unserem natürlichen Lebensrhythmus folgend, schafft einen Alltags-Auszeit-Moment, der uns auftanken lässt - eine Art Kurzurlaub für die Seele.

Eine Auszeit in der Natur bringt uns ausserdem in Berührung mit der Fülle, die uns umgibt und gleichzeitig in Kontakt mit der Essenz des Lebens. Wir dürfen einfach sein – losgelöst von allem SchnickSchnack, auf das Wesentliche konzentriert.

[ Wie du den Biophilia-Effekt Gezielt für dich nutzen kannst ]

... als Immunsystem-Booster:

​Öfter mal Zeit bewusst draussen verbringen, Kurz-Auszeiten @nature einplanen und zwischendurch Telefonate oder Treffen mit einem Spaziergang in der Natur verbinden.

... als Stimmungsaufheller:

​Wenn sich Sorgen, Ängste und Zweifel breitmachen, gezielt die Stopp-Taste drücken. Eine Runde Naturzeit gönnen. Und die Sorgen bewusst im Wald zurücklassen oder einem Bach zum Mit-Sich-Fortnehmen übergeben.

... für Konzentrations-Steigerung:

​Dem Inspirations Input von Goethe folgen «Ich ging im Walde so vor mich hin . Und nichts zu suchen. Das war mein Sinn.»

... als Ideation Space:

​Mit einer Frage, Idee, einem Konzept durch’s Land spazieren und schauen, welche Antworten die Natur dir dazu auf dem Silbertablett präsentiert.

 

... für eine Being-Away-Session:

​Wenn alles zu schnell dreht: An einen Ort in der Natur zurückziehen, an dem du aufladen kannst (dein persönlicher Kraftort @nature).

 

[ Nature Personalized ... ]

Jede:r spricht auf andere Art und Weise auf Naturumgebungen an. Manche sind gerne im knorrigen Wald unterwegs, manche lieben es durch Blumenwiesen & die grüne Flur zu streifen, manche zieht es ans erfrischende Nass und wieder andere suchen die luftigen Höhen der Berggipfel. So geht jede:r anders in Verbindung mit der ihn umgebenden Natur. Und doch löst es zum guten Glück immer dieselben Happy-Machenden Hormone aus ...  wie sieht das bei dir aus:

 

An welche Orte zieht es dich draussen bevorzugt hin?
Wie lädst du dich am Besten in der Natur mit Energie auf?
Bist du dort am Liebsten in Bewegung?
Oder ist es die Ruhe, die du dort suchst und auf dich wirken lässt?


Tanke Naturverbindung, Inspiration & Kraft

 

Und ... was macht dich Happy @nature?